Titelbild Förderschule

Förderschulen

 

Auf dieser Seite finden Sie Materialien und Informationen für den Religionsunterricht mit Kindern mit sonderpädagogischen Förderbedarf. Sie können sich über die verschiedenen Förderbereichen und über relevante religionspädagogische Themen informieren. Zusätzlich finden Sie Angebote zu Fortbildungen und für individuelle Beratung.

Literatur zum Thema "Partnerschaft/Sexualität"

Im Zusammenhang mit meiner letzten Fortbildung zum Thema "Partnerschaft und Sexualität – ein wichtiges Thema im RU" habe ich eine umfangreiche Literaturliste zu dem Thema erstellt.

Weiterlesen

Literaturhinweis

Christine Einhellinger, Schülerinnen und Schüler mit Lernbeeinträchtigungen. Erkennen, fördern, unterrichten. Stuttgart 2018

Weiterlesen

Wo finde ich was?

Ein kurzes YouTube-Tutorial, das anregt die Homepage des Referats Förderschulen zu erkunden. (Tipp: Im Video-Fenster evtl. rechts unten auf das Zahnrad klicken und HD-Qualität auswählen)

Weiterlesen

Für die Urlaubsplanung: Inklusion ist mehr als Schule

Bei der nächsten Urlaubsplanung könnten Sie einmal überlegen, zuerst nach einem Hotel oder Gasthaus zu schauen, das einen Beitrag zu inklusiver Ausbildung leistet.

Weiterlesen

Literaturtipp: Heilungsgeschichten besser verstehen

Heilungsgeschichten im Unterricht bei Menschen mit Behinderungen ist für viele immer noch ein heikles Thema. Zu Unrecht, wie das Buch "Exklusive Angebote" zeigt.

Weiterlesen

Ich will's noch besser machen!

Qualifizierung kirchlicher Lehrkräfte für die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf

Weiterlesen

Neue Richtlinien zur Sexualerziehung

Das Bayrische Kultusministerium hat neue Richtlinien zur Sexualerziehung verabschiedet. Von allen Seiten wurde diese Initiative begrüßt und das Ergebnis ist beachtenswert.

Weiterlesen

Was Sie auch interessieren könnte

Im Arbeitsbereich INKLUSION finden Sie umfangreiche Informationen und Materialien zu den Themen Inklusion und Heterogenität im Unterricht.

Weiterlesen

Kontakt

Ulrich Jung
Pfarrer
jung.rpz-heilsbronn[at]elkb.de
Telefon: 09872 / 509-178

Sekretariat

Christa Seitz
seitz.rpz-heilsbronn[at]elkb.de
Telefon: 09872 / 509-179

 

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Fortbildungen, Veröffentlichungen, Materialien/Medien und sonstige Neuigkeiten aus dem Referat Förderschulen.

Kurse speziell aus dem Referat Förderschulen:

11.–15.06.2018
Sexualität und Partnerschaft - ein wichtiges Thema im RU

Weiterlesen

Wenn Sie zu bestimmten Themen für den Religionsunterricht an Förderschulen in Ihrem Arbeitskreis vor Ort eine Fortbildung möchten, können Sie sich direkt an das Referat Förderschulen wenden (am sichersten erreichen Sie uns stets über Email).

Okt17.Okt19.10.2018
Nov07.Nov09.11.2018
Nov07.Nov09.11.2018

Rollenspiele im RU - aber richtig

Nov07.Nov09.11.2018
Nov07.Nov09.11.2018

Umgang mit Mobbing in Schulklassen

Nov12.Nov14.11.2018
Nov12.Nov14.11.2018

Wellness für die Stimme

Nov12.Nov14.11.2018
Nov12.Nov14.11.2018

Meine Theologie in der Seelsorge

Nov14.Nov16.11.2018
Nov14.Nov16.11.2018

Zwischen Action und Relaxen

Nov19.Nov21.11.2018
Nov19.Nov21.11.2018

Sehnsucht nach HEILung

Nov21.Nov23.11.2018
Nov26.Nov28.11.2018
Nov26.Nov28.11.2018

Krisenbewältigung in der Schule

Dez03.Dez07.12.2018
Jan14.Jan16.01.2019
Jan16.Jan18.01.2019
Jan16.Jan18.01.2019
Jan16.Jan18.01.2019

Schule leiten und gestalten

Jan21.Jan23.01.2019
Jan21.Jan23.01.2019

Grundkurs Schulseelsorge

Jan28.Jan30.01.2019
Jan28.Jan30.01.2019

Beraten und Beurteilen

Feb07.Feb08.02.2019
Feb13.Feb15.02.2019
Feb25.Feb27.02.2019
Feb25.Feb27.02.2019

Schule leiten und gestalten

Feb27.02.Mär01.03.2019

Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 36

Seite 1

Seite 2

Nächste >

Schüler mit Zeugnis

Leistungsbewertung

Hinweise zur Erstellung von Beurteilungen nach dem Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen

Weiterlesen
Tabletten

Medikamentengabe in der Schule

Eine aktuelle und ausführliche Verordnung des KM klärt alle Fragen rund um die Medikamentengabe an Schüler*innen.

Weiterlesen
Lehrerin mit Schülerin im Gespräch

Thema "Schulbegleiter"

In den letzten Jahren haben Schulbegleitungen stark zugenommen. Meist eine große Hilfe für alle Beteiligten.

Weiterlesen
Cover Bildungskonzept

Bildungskonzept

"Horizonte weiten - Bildungslandschaften gestalten" - Einige Stichpunkte zum Bildungskonzept der ELKB

Weiterlesen

Lehrplan Förderschulen

Das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) stellt die derzeit gültigen Lehrpläne für die Förderschulen auf seiner Homepage zur Verfügung. 

Weiterlesen

Zugelassene Lernmittel an Förderschulen

Für den Religionsunterricht an Förderschulen gibt es keine besonderen Regelungen bezüglich der zugelassenen Schulbücher und sonstiger zugelassenen Lernmittel.

Weiterlesen

Handreichungen

Handreichung für das Fach Evangelische Religion bei der Implementierung des kompetenzorientierten Rahmenlehrplans für den Förderschwerpunkt Lernen
(113 Seiten, 2,4 MB)

Download

Anregungen für den Religionsunterricht mit Schwerbehinderten
(75 Seiten, 9,5 MB)

Download

Sonderpädagogik allgemein

  • Viv East, Linda Evans: Von A wie ADS bis Z wie Zerebralparese, Hamburg 2015
    Auf jeweils einer Din A4 Seite werden die verschiedensten Beeinträchtigungen erst allgemein dargestellt und dann die Probleme der betroffenen Schüler. Darauf folgen Hinweise zur Unterstützung und Förderung in der Schule, kurz und übersichtlich benannt. Adressen von Fachverbänden und Selbsthilfegruppen ergänzen die kompakten und sehr hilfreichen Artikel.
    Ein Buch, das für einen ersten Überblick sehr hilfreich ist.
  • FESK – Förderung emotionaler Kompetenzen
    Handreichung zur Förderung emotional-sozialer Kompetenz im Unterricht bei Kindern mit dem Förderschwerpunkt geistige und sozial-emotionale Entwicklung in den Jahrgangsstufen 3 bis 6
    Diese Handreichung bietet eine große Zahl an Spielen und Arbeitsmaterialen rund um das Thema "emotionale Kompetenzen". Es ist kostenlos im Internet zu beziehen.

Förderschwerpunkt Lernen

  • Christine Einhellinger, Schülerinnen und Schüler mit Lernbeeinträchtigungen. Erkennen, fördern, unterrichten. Stuttgart, Kohlhammer, 2018
    Das nur 138 Seiten umfassende Buch ist überaus lesenswert. Bereits der erste Teil, der einen kurzen Überblick über die Geschichte der "Lernbeeinträchtigung" gibt, ist eine Bereicherung. In den folgenden Abschnitten wird eindrücklich die Situation von Schülerinnen und Schülern mit Lernbeeinträchtigungen aufgezeichnet. Was die Jugendlichen in die Schule mitbringen, wird in einem ersten Kapitel dargelegt und öffnet für viele Situationen der Kinder die Augen. Zuerst werden soziale Benachteiligungen in den Fokus gerückt (Leben in Armut, in einem bildungsfernen Milieu, in Risikofamilien, mit Traumatisierungen und mit Migrationshintergrund). Danach werden die internen Merkmale wie Vorwissen, Begabungen, organische Probleme und auch das Gender-Thema erörtert. Die Verfasserin fragt dann nach den schulischen Bedingungen, auf die diese Kinder treffen, und führt einfühlsam und hoch kompetent vor Augen, wie schwierig diese Situation für die Kinder ist. In einem letzten Abschnitt beschreibt sie, wozu dieses Aufeinandertreffen von dem, was die Kinder mitbringen und dem, was sie vorfinden, führt. Sie beschreibt, was bei den Schülerinnen und Schülern zu beobachten ist.
    Ohne vorschnelle Lösungen anzubieten beschreibt die Autorin, wer diese Kinder sein können, die als "lernbeeinträchtigt" bezeichnet werden. Das Buch hilft zu einer differenzierteren Wahrnehmung und zu einem besseren Verständnis von gesellschaftlichen Zusammenhängen und den Verhaltensweisen der Kinder und Jugendlichen und zu einer gezielteren Unterstützung.
  • Inger Hermann, "Halt’s Maul, jetzt kommt der Segen". Kinder auf der Schattenseite des Lebens fragen nach Gott. Stuttgart, Calwer-Verl., 10. Auflage 2011
    Signatur RPZ: RPA 230/55
    (Einfach ein geniales Buch! Auch wenn es keine Anleitungen gibt, so ist es m. E. doch eine gute Hilfe um einen Weg zu den SuS zu finden.)
  • Ulrich Heimlich, Lernschwierigkeiten. Stuttgart, 2., aktualisierte Auflage, 2016
    Das Kompendium führt in den aktuellen Wissensstand zur Zielgruppe, zu den Handlungskonzepten und den Organisationsformen einer Pädagogik bei Lernschwierigkeiten ein.
  • Anita Müller-Friese, Vom Rand in die Mitte. Erfahrungsorientierter Religionsunterricht an der Schule für Lernbehinderte. Stuttgart, Calwer-Verl., 2001

Förderschwerpunkt Sprache

  • Auf der Homepage des bvss finden sich weitere Broschüren zum Download. Empfehlenswert erscheint vor allem der erste Titel: "Was Sie schon immer über Stottern wissen wollten" (auch in Türkisch verfügbar).

Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung

  • Harms, U. (2014): Besondere Schüler – Was tun?. Rund um den Förderschwerpunkt emotionale und geistige Entwicklung. Hintergrundinformationen – Fallbeispiele – Strategien, Mühlheim an der Ruhr
    Das Buch hat seine besondere Stärke durch die klare Darstellung der inneren Haltung, die für den Unterricht an Förderschulen grundlegend ist. Zudem besticht es durch eine Vielzahl an sehr guten Praxisbeispielen, die viele Inhalte plastisch und verständlich werden lassen. Nicht nur für den Förderschwerpunkt SeE!
  • Auf der Seite des ISB wird eine Lehr-DVD angeboten: Erziehung unterstützen - Multimediale Fortbildungsbausteine. Sie bietet Lehrkräften an Förderschulen und an allgemeinen Schulen Reflexionsanlässe über günstiges Lehrerverhalten im Umgang mit verhaltensschwierigen Schülern. Mithilfe kleiner Filmsequenzen und begleitender Texte wird eine günstige Lehrerhaltung im Umgang mit verhaltensschwierigen Schülern weiterentwickelt.

Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

  • Barbara Fornefeld, Grundwissen Geistigbehindertenpädagogik, München 2013
    Aus dem Inhalt: Geschichte der g-Pädagogik; Was bedeutet geistige Behinderung – Personenkreis; Aufgabenfelder der g-Pädagogik
  • Im FÖS geistige Entwicklung ist mehr und mehr ein Auftreten von Verhaltensauffälligkeiten zu beobachten, die eine enorme zusätzliche Herausforderung darstellen.
    In dem im Lebenshilfe-Verlag neu erschienenen Buch von Klaus Hennicke und Theo Klauß (Hrsg.)  "Verhaltensauffälligkeiten bei Schüler(inne)n mit Intelligenzminderung. Eine Herausforderung für Pädagogik und Kinder- und Jugendpsychiatrie" wird diese Problematik von verschiedenen Perspektiven beleuchtet.
  • Unterstützte Kommunikation in Unterricht und Schule
    Die Handreichung richtet sich an Lehrkräfte an Förderschulen und setzt sich sowohl mit der notwendigen pädagogischen Grundhaltung als auch mit den didaktisch-methodischen Konsequenzen der Anwendung auseinander.  Auf einer beiliegenden DVD werden viele Inhalte mit 28 filmischen Einzelsequenzen veranschaulicht.
  • "Snoezelen": Dieses Wort begegnet oft in Einrichtungen für Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung. Was verbirgt sich dahinter: ganz profan in Wikipedia nachschlagen - oder auch www.snoezelen-stiftung.de
    Eine kritische Anmerkung finden Sie hier.
  • Auch wenn diese Literaturangabe eigentlich zum Thema "Unterrichtsmaterial" gehört, möchte ich sie auch an dieser Stelle erwähnen, weil sie viel über die Arbeit mit Menschen mit dem Förderbedarf geistige Entwicklung verdeutlicht.
    Bäume wachsen in den Himmel. Sterben und Trauern. Ein Buch für Menschen mit geistiger Behinderung.
    Lebenshilfe-Verlag Marburg, 2003
    Drei Geschichten über Menschen, die sterben, und wie man darauf reagieren kann. Sehr einfühlsam und anschaulich in einfacher Sprache. Viele Bilder, die in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung entstanden sind.
  • Homepage der Lebenshilfe
    Eine umfassende Homepage, die zu vielen Fragen in der Arbeit mit Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung hilfreiche Informationen anbietet (rechtliche Fragen, Bücher, leichte Sprache etc.).

Förderschwerpunkt körperlich-motorische Entwicklung

  • Grundlegende Informationen zur Struktur der sonderpädagogischen Förderung im Förderschwerpunkt motorische Entwicklung finden Sie auf der Seite des KM – Die Publikation "Körperliche und motorische Entwicklung" unter dem Punkt mit gleichem Titel.
  • Da in diesem Förderbereich häufig Sprach- und Kommunikationsschwierigkeiten bestehen, ist die Arbeitshilfe "Unterstützte Kommunikation in Unterricht und Schule" sicherlich oft wichtig. Vor allem für den RU, wo Kommunikation entscheidend ist. Leider nicht als Download!

  • Grundlegende Informationen zu chronischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, wobei die Beschreibung chronisch somatischer und psychischer Erkrankungen sowie ihrer Konsequenzen für den Schulalltag im Mittelpunkt stehen.
    Download

Förderschwerpunkt Hören

  • Die Reihe "Förderschwerpunkt Hören – IM FOKUS" greift zentrale Themen der Hörgeschädigtenpädagogik auf und hebt ihre aktuelle Bedeutung für das pädagogische Handeln hervor. Die überwiegend vierseitigen Faltblätter beleuchten ausgewählte Inhalte und geben Sachinformationen, Umsetzungsvorschläge und Hinweise auf geeignete Materialien und damit Impulse für die Unterrichts- und Beratungspraxis.
    Folgende Themen werden aufgegriffen: 1 – Hörerziehung, 2 – Rhythmisch-musikalische Erziehung als Unterrichtsprinzip in der Sprech- und Spracherziehung, 3 – Hörtechnik, 4 – Lehrersprache, 5 – Visualisierung, 6 – Abseherziehung, 7 – Kommunikationstaktik, 8 – Hörgeschädigtenkunde und 9 – Kommunikationsformen und Kommunikationsmittel
    Alle Themen zum Download auf der Seite des ISB!
  • Zusätzliches Material stellt das KM hier zur Verfügung. Grundlegende Informationen zur Struktur der sonderpädagogischen Förderung im Förderschwerpunkt Hören und Faltblätter für Lehrkräfte, Eltern und Kinder.

Förderschwerpunkt Sehen

  • Unterricht mit Schülerinnen und Schülern mit Förderbedarf Sehen. Grundlagen, Empfehlungen, Materialhinweise
    Die Handreichung legt die besondere Situation und die Bedürfnisse sehbehinderter und blinder Kinder dar und bietet grundlegende Informationen über das notwendige "Rüstzeug", das diesen Kindern und Jugendlichen die Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben ermöglicht beziehungsweise erleichtert.
    Zur Darstellung gehören die Akzeptanz der Sehschädigung und ein weitgehend souveräner Umgang mit Einschränkungen, Strategien zur Kompensation des verminderten oder nicht vorhandenen Sehvermögens, der selbstverständliche und sichere Gebrauch entsprechender Hilfsmittel, das Wissen um relevante rechtliche Bestimmungen sowie ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Mobilität.
    Das vorliegende Konzept wendet sich mit seinen praxisnahen Anregungen und zahlreichen Material- und Literaturhinweisen an Lehrkräfte an Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt Sehen sowie an Kolleginnen und Kollegen der allgemeinen Schule, die ein Kind mit Förderbedarf Sehen unterrichten.
    Dieses Material findet sich auf der Seite des ISB als Download!
  • Wer eine grundlegendere Information über Blinden- und Sehbehindertenpädagogik sucht, wird in dem Buch von Renate Walthes, Einführung in die Blinden- und Sehbehindertenpädagogik, München 2003 fündig.
    Neben einem breit angelegten Basiswissen wird eine sehr differenzierte Sicht auf diesen Förderbereich vermittelt. Es wird grundsätzlich die Verschiedenartigkeit von Wahrnehmung thematisiert und verdeutlicht, dass Sehbehinderung und Blindheit nicht als fehlendes oder eingeschränktes Sehen zu begreifen sind, sondern als eine eigene Art der Wahrnehmung mit individueller Andersartigkeit, Schwierigkeiten und Stärken.
  • Eine gut und leicht zu lesende Schrift hat nicht nur Bedeutung für Menschen mit Sehbehinderung. Auch für SuS mit Wahrnehmungs- und Lernschwierigkeiten ist ein gut wahrnehmbares Layout eine große Hilfe. Daher lohnt es sich einmal auf die Seite des dbsv zu schauen: Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) hat sich in einer Fachgruppe mit dem Thema "Sehbehindertengerechtes Design" auseinandergesetzt.

Autismus Spektrum Störungen

  • Auf der Seite des ISB  finden Sie zu verschiedenen Aspekten von ASS gutes Material zum kostenlosen Download, z. B.: Autismus Spektrum Störungen
    Folgende MSD-Infobriefe sind im Ordner gesammelt:
    A 1    Autismus – eine Aufgabe für alle Schularten
    A 2    Autismus-Spektrum-Störung: Fokus frühkindlicher Autismus
    A 3    Autismus-Spektrum-Störung: Fokus Asperger Autismus
    A 4a   Leitfaden für Erstgespräch mit Eltern von Kindern mit Autismus
    A 4b   Dokumentationsbogen für Schüler mit Autismus
    A 5    Gelingensfaktoren für Schulbegleitung
    A 6a   Nachteilsausgleich für Kinder und Jugendliche mit Autismus
    A 6b   Bogen zur Erfassung eines pädagogischen Nachteilsausgleichs
    A 7    Diagnostik bei Autismus / Autismus-Spektrum-Störung
    A 8    Übergänge gestalten für Menschen mit Autismus
    A 9    Aufklärung der Mitschüler über Autismus
    A10a  Herausforderndes Verhalten - Aspekte der Beobachtung
    A10b  Herausforderndes Verhalten - Prävention und Intervention
    Glossar
    Anhang: Autismus in Literatur, Film und Internet – eine Auswahl
  • Georg Theunissen (Hrsg.), Autismus verstehen. Außen und Innensichten; Stuttgart 2016
    Neben der bekannten wissenschaftlichen Beschreibung wird das Phänomen ASS auch aus der Sicht von Menschen mit ASS betrachtet. Überaus lesenswert und eine große Hilfe in der Arbeit mit Menschen mit ASS.
  • Der Bildungsserver Berlin-Brandenburg bietet gutes Material! Vor allem möchte ich auf die Handreichungen des Landes Berlin-Brandenburg zur sonderpädagogischen Förderung hinweisen.
    Unter "Materialien für die Berliner Schulen" sind Handreichungen zum Download zu finden, die kompakt und hilfreich für die eigene Praxis sind.
    Für einen förderlichen und fördernden Umgang mit autistischen Kindern und Jugendlichen ist ein Grundverständnis der hinter dem Erscheinungsbild verborgenen Störung, ihrer Ursachenzusammenhänge und Auswirkungen von entscheidender Bedeutung. Die Handreichung soll einen Beitrag dazu leisten, durch Verstehen der Problematik mehr Verständnis im Umgang mit den betroffenen Schülerinnen und Schülern, aber auch mit ihren Bezugspersonen, zu entwickeln. Darüber hinaus liefern die Autorinnen praktische Hinweise für den alltäglichen Umgang im Unterrichtsalltag.
    Handreichung 6: Sonderpädagogische Förderung - Autismus

Aufmerksamkeitsstörungen / ADHS

  • "Aufmerksamkeitsgestörte, hyperaktive Kinder und Jugendliche im Unterricht" (Handreichung) Aufmerksamkeitsstörungen und Hyperaktivität, Neuauflage 2010
    Die Handreichung wurde inhaltlich auf den neuesten Erkenntnisstand gebracht und informiert ausführlich über Verhaltensmerkmale der Aufmerksamkeitsstörung,den allgemeinen Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen,Prinzipien der Unterrichtsgestaltung,Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie, wichtige Kontaktadressen und weiterführende Literatur, standardisierte Tests für die Diagnostik u. v. m.
    Leider nicht als Download, für 16,90 € beim Auer Verlag.

Herausforderndes Verhalten / Disziplinprobleme

  • Auf der ISB Homepage findet sich die Reihe "Erziehung Konkret". Sie umfasst sechs Rundbriefe, die zum Download unter der o. g. Seite zur Verfügung stehen!
    Er zeigt praxiserprobte Wege, Verhaltens- und Disziplinproblemen im Unterricht entgegenzuwirken.
    Wirklich sehr empfehlenswert!!!!
    Vor allem auf die Rundbriefe 1, 2 und 4 möchte ich hinweisen! Auch wenn einige der Hinweise für den RU nicht umsetzbar sind, da sie die Situation der Klassenlehrkraft voraussetzen, finden sich überaus hilfreiche Tipps!
  • Marita Bergsson, Lehrerbücherei Grundschule: Umgang mit "schwierigen" Kindern: Auffälliges Verhalten - Förderpläne – Handlungskonzepte. ISBN: 978-3-589-05047-5
  • Manfred Prio, MiniMax-Interventionen: 15 minimale Interventionen mit maximaler Wirkung. Broschiert – November 2013

Epilepsie

  • Ein umfangreiches und informatives Lehrerpaket (196 Seiten) zum Thema Epilepsie ist unter folgendem Link zu finden: www.epilepsie-lehrerpaket.de
    Es umfasst Themen wie: Der Begriff "Epilepsie"; Ursachen und Häufigkeit von Epilepsien; Die häufigsten Anfallsformen; Therapien der Epilepsien; Erste Hilfe bei epileptischen Anfällen; Epilepsien im Umfeld Schule; Leben mit Epilepsien - rechtliche Besonderheiten; Lehrplanbezüge (Bayern); "Materialkiste Epilepsien" und viele mehr! (vollständiges Inhaltsverzeichnis)
  • Unter www.epilepsiebayern.de können Flyer und Sonderausgaben der Verbandszeitschrift online bezogen werden ("Epilepsie & jung? Erwachsen werden? Ganz normal!"; "Info-Wegweiser Epilepsie" Neben einer Auflistung lesenswerter Büchern und Zeitschriften enthält diese Sonderausgabe eine umfangreiche Adressen- und Linkliste; "Epilepsie und Schule")

Traumatisierung

  • Sabine Haupt-Scherer, Traumakompetenz für die Kinder- und Jugendarbeit
    In der neuen 70-seitigen Arbeitshilfe aus dem Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen ist es gelungen, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse der Psychotraumatologie verständlich zu erläutern und gleichzeitig den Bogen in die pädagogische Praxis zu schlagen. Eine sehr empfehlenswerte Lektüre zu diesem Thema.
    Zu bestellen ist die Arbeitshilfe "Traumakompetenz für die Kinder- und Jugendarbeit" beim Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen gegen eine Schutzgebühr von 6 € zzgl. Versandkosten.

Auf dieser Seite werden zu den verschiedenen Förderschwerpunkten und zu speziellen sonderpädagogisch relevanten Themen vertiefende Informationen angeboten. Kommentierte Literaturhinweise und vor allem Hinweise auf leicht zugängliche Internetseiten mit informativem und verständlichem Material sollen helfen, die Schülerinnen und Schüler besser zu verstehen, den Herausforderungen kompetenter zu begegnen und den Unterricht noch besser zu gestalten.

"Religiös ohne Gott"

Buchempfehlung: Norbert Scholl, Religiös ohne Gott. Warum wir heute anders glauben

Weiterlesen
Cover Exklusive Angebote

Zwei Buchempfehlungen

Wundergeschichten im Religionsunterricht bei Menschen mit Behinderung: "Barrierefreie Theologie"

Weiterlesen
Martin Luther mit Bibel

"Martin - wie war das vor 500 Jahren?"

Ein Unterrichtsprojekt zum Reformationsjubiläum am Förderzentrum St. Laurentius, Neuendettelsau

Weiterlesen
Cover "Der Stille einen Raum öffnen"

"Der Stille einen Raum öffnen"

Handreichung Stilleübungen und Gebete für die Förderschule und für inklusive Settings

Weiterlesen
Aufgeschlagene Bücher

Literaturempfehlungen Religionspädagogik

Aktuelle Literaturtipps zu religionspädagogischen Themen wie Weihnachten, Ostern, Tod und Sterben, Theodizee usw.

Weiterlesen
Konfessionen

"Religiöse Bildung in religionspluraler Landschaft"

Vortrag von Prof. Bernd Schröder, gehalten im April 2016 auf der Fachtagung der Religionspäd. Fortbildungsinstitute

Weiterlesen
Verzweiflung

Die Frage nach dem "Warum"

Hinweise zum seelsorgerlichen Umgang mit Anfragen nach dem "Warum" des Leidens in Schule und Unterricht

Weiterlesen
Mädchen vor Spiegel

"95 Thesen zwanzigsechzehn"

Workshop im Rahmen des Lehrertages am RPZ Heilsbronn 2016 zum Kern der Lutherischen Rechtfertigungslehre

Weiterlesen

AnsprechpartnerInnen "vor Ort"

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung für Ihre Arbeit im Religionsunterricht mit Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf haben, können Sie sich auch an kompetente und erfahrene Kolleginnen und Kollegen in Ihrer Nähe wenden:

Unterfranken/ Würzburg
Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Cornelia Hansen
Ct.hansen[at]gmx.de

Unterfranken / Aschaffenburg
SFZ (Förderschwerpunkte Lernen, sozial-emotionale Entwicklung und Sprache)
Manfred Dietrich
mgvsj[at]web.de

Oberfranken / Wunsiedel, Hof, Bayreuth
Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Volker Strössenreuther
volker[at]stroessenreuther.net

Oberfranken / Coburg
SFZ (Förderschwerpunkte Lernen, sozial-emotionale Entwicklung und Sprache)
Hildegard Mogalle
h.mogalle[at]t-online.de

Mittelfranken / Nürnberg
SFZ (Förderschwerpunkte Lernen, sozial-emotionale Entwicklung und Sprache)
Ulrike Gebhardt
u.g.p[at]web.de

Mittelfranken / Weißenburg
Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Brigitte Löhe
bl-rbs-wug[at]gmx.de

Oberpfalz / Sulzbach-Rosenberg
Leiterin des Schulreferats
SFZ (Förderschwerpunkte Lernen, sozial-emotionale Entwicklung und Sprache)
Grete Wedel
Schulreferat.suro[at]elkb.de

Oberpfalz / Maxhütte
SFZ (Förderschwerpunkte Lernen, sozial-emotionale Entwicklung und Sprache)
Ursula Krug
krug.uschi[at]gmail.com

Oberbayern / München
Schulbeauftragte, Seminarleiterin
SFZ (Förderschwerpunkte Lernen, sozial-emotionale Entwicklung und Sprache)
Kerstin Rapelius
Kerstin.rapelius[at]elkb.de

Niederbayern / Passau
SFZ (Förderschwerpunkte Lernen, sozial-emotionale Entwicklung und Sprache)
Britta Klimmek
britta.klimmek[at]elkb.de

Niederbayern / Grafenau
SFZ (Förderschwerpunkte Lernen, sozial-emotionale Entwicklung und Sprache)
Gabriela Neumann-Beiler
email[at]diakonin.info

Schwaben / Augsburg
Förderschwerpunkt körperlich-motorische Entwicklung und geistige Entwicklung
Martina Eberle-Kraus
martina.armin[at]web.de

Förderschwerpunkt Hören / München
Stefanie Reckmeyer
steffi.reckmeyer[at]t-online.de

Förderschwerpunkt Sehen / Heilsbronn
Ulrich Jung
Jung.rpz-heilsbronn[at]elkb.de

Wenn Sie zu bestimmten Themen für den Religionsunterricht an Förderschulen in Ihrem Arbeitskreis vor Ort eine Fortbildung möchten, können Sie sich direkt an das Referat Förderschulen wenden (am sichersten erreichen Sie uns stets über E-Mail).

" />