Die Stunde des Monats

(Abi-)Ziel erreicht! Abiturgottesdienst

Der ökumenische Abiturgottesdienst dient dem Innehalten, dem Rückblick und dem Blick nach vorne, wobei die jungen Menschen ihren Weg nicht ohne den Segen Gottes gehen sollen. Die Feier begleitet die jungen Menschen beim Übergang von der Schulzeit, der Kinder- und Jugendphase, in den neuen Lebensabschnitt des Studiums oder des Berufslebens – und dient somit auch als Ritus des Übergangs.

Der ökumenische Abiturgottesdienst kann in abgeänderter Form auch als Gottesdienst am Schuljahresende gefeiert werden.

kostenfreier Download

"Wünsch dir was!"

»Wünsch dir was!« Diesen Satz hört wohl jeder gerne. Wir alle haben Wünsche und hoffen, dass sie in Erfüllung gehen. Doch leider erfüllen sich nicht immer alle Wünsche, sodass manche nur in einer illusorischen Wunschwelt wahr werden können. In einer derartigen Wunschwelt leben – nach Ludwig Feuerbach – die Menschen, wenn sie an Gott glauben.

Im »alten« Lehrplan sowie im LehrplanPLUS beschäftigen sich die Schüler*innen der Jahrgangsstufe elf mit der Religionskritik Feuerbachs in Bezug auf die Frage nach Gott. Nachdem sie sich mit verschiedenen Bildern von Gott auseinandergesetzt und auch die Theodizee-Frage kennengelernt haben, erfolgt durch das Beispiel Feuerbachs die Begegnung mit atheistischen Vorstellungen.

Download (nur für Abo-Kunden)

Chill mal!

Meditationen sind populär wie nie zuvor. Der Stundenentwurf »Chill mal« ermöglicht es, Entschleunigung tatsächlich im Unterricht zu praktizieren und mit den thematischen Aspekten Schöpfung und Zeit zu verknüpfen. Erfahrungsgemäß kommen Meditationen bei Schüler*innen aller Jahrgangsstufen gut an. Dieser Unterrichtsentwurf enthält je eine Fantasiereise für die 5. und eine für die 8. Klasse.

Die Texte der Fantasiereisen bieten die Möglichkeit, den Inhalt der im Lehrplan (Lehrplan G8 und LehrplanPLUS) genannten Bibelstelle Gen 1 zu vertiefen und mit der Meditation eine aktuell sehr beliebte religiöse Darstellungsform und Erlebnisweise kennenzulernen.

Download (nur für Abo-Kunden)

Tisch und Wort

Im LehrplanPLUS ist kulturelle Bildung als schulart- und fächerübergreifendes Bildungs- und Erziehungsziel explizit ausgewiesen. Zugänge zu Kunst und Kultur sollen eröffnet werden, differenziertes ästhetisches Wahrnehmen sollen die Schüler*innen als Bereicherung des eigenen Lebens erfahren. Durch ihre Deutungsoffenheit lassen sich die Fünftklässler bereitwillig auf die Tischbildnisse von Andreas Kuhnlein ein.

https://www.lehrplanplus.bayern.de/uebergreifende-ziele/textabsatz/24781

Download (nur für Abo-Kunden)

Virtueller Kirchenbau

Die SchülerInnen »erklären in Ansätzen die Bedeutung von religiösen Ausdrucksformen für das Leben vor Ort [und] erläutern die Bedeutung ausgewählter Symbole und Zeichen im Kontext des christlichen Glaubens« (ER 5.5), sie »zeigen, wie Glaube in Architektur ausgedrückt wird« (ER 7.1): Das sind Kompetenzerwartungen, die es nach dem LehrplanPLUS umzusetzen gilt , zugehörige Inhalte sind z. B. »Spuren und Ausdrucksformen von Glaube und Religion […] in Architektur, im sozialen Leben« (5.5) oder »Gestaltung von Kirchen in unterschiedlichen Epochen« (7.1).

kostenfreier Download

Der Erziehungsratgeber

In der Adoleszenz, insbesondere im Prozess der Pubertät, nehmen Jugendliche ihre eigene Rolle und die Rolle der Eltern und Geschwister im Familiensystem zunehmend bewusst reflektiert und häufig auch kritisch wahr. Sie hinterfragen vorgegebene Verhaltens- und Rollenmuster in der Familie und erproben neue Verhaltensvarianten.

Die SchülerInnen sollen wissen, dass sie den von ihnen erstellten Erziehungsratgeber anschließend ins Gespräch mit ihren eigenen Eltern einbringen sollen. Für die Gestaltung sollte genügend Zeit veranschlagt werden. Die Vorstellung der individuellen Erziehungsratgeber und Rückmeldungen der Eltern durch die SchülerInnen im abschließenden Plenum erfolgt selbstverständlich freiwillig, um z.B. SchülerInnen in aktuell oder dauerhaft schwierigen häuslichen Situationen nicht zu kompromittieren.

kostenfreier Download

Andacht zum Schulabschluss

Die ökumenische Abiturandacht dient dem Innehalten, dem Rück- und dem Ausblick. Sie begleitet die jungen Menschen beim Übergang von der Schulzeit in die neue Lebensphase des Studiums oder des Berufslebens und dient somit auch als Passageritus.

kostenfreier Download

König David in der Box

Die Methode, eine Lesekiste zu gestalten, wird schon seit Langem im Lektüreunterricht eingesetzt und kann auch auf biblische Texte angewendet werden. Sie bietet sich v.a. für den Einsatz in der Unterstufe an, weil sie eine spielerische Auseinandersetzung mit den Inhalten ermöglicht. In diesem Fall soll die Lesekiste dazu genutzt werden, die Davidgeschichten in der 5. Jahrgangsstufe in Form eines Gruppenpuzzles zu erarbeiten und dabei die Rolle Gottes als Wegbegleiter in den Blick zu nehmen.

kostenfreier Download

" />