Puzzle

Lehrkraft an verschiedenen Schulen - (k)ein Problem?

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

Religionslehrkräfte an vielen verschiedenen Schulen empfinden sich häufig als "Handlungsreisende in Sachen Religion". Sie erleben sich zwischen heimatlos und zugehörig an den verschiedenen Einsatzorten.
Dieser Kurs bietet die Möglichkeit an eigenen Fragestellungen zu arbeiten. Er stellt Handwerkszeug zur Verfügung, um Ressourcen wahrzunehmen, hilfreiche Strategien zu entwickeln und mit den gegebenen Rahmenbedingungen zurecht zu kommen.
Im Mittelpunkt steht das Nachdenken über die Bedeutung von Zugehörigkeit, Identität, Resilienz und spiritueller Existenz für das Dasein als "Handlungsreisende/r in Sachen Religion".

Zusätzliche Informationen

Kooperation mit dem "Pastoralpsychologischen Centrum (PPC)" in Nürnberg.
Der Lehrgang ist besonders für Teilnehmende des FRED-Programmes konzipiert.

Kurs-Nr.

95-807

Zeit

17.–19.10.2018

Leitung

Dipl.Rel.päd. (FH) Gerlinde Tröbs
Dipl.Päd. Friederike Bracht

Lehrgangsort

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn
Heilsbronn

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte
  • Religionspädagog*innen in gemischten Stellen mit mehreren Einsatzorten in Schule und Gemeinde

Kategorie

  • Grundschule
  • Mittelschule
  • Realschule
  • Wirtschaftsschule
  • Berufliche Schulen
  • Förderschulen
  • Gymnasium

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche MitarbeiterInnen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

" />