Puzzle

Qualifikation Schulmediation


Selbst- und Vermittlungskompetenz im Konflikt (I)

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

In den drei Kursblöcken werden die Teilnehmenden dazu qualifiziert, ein Schulstreitschlichterprojekt an ihrer Schule aufzubauen und Schülergruppen in der Methode der Schulmediation auszubilden und zu begleiten.
Inhalte des Lehrgangs:
- Kenntnisse zu Voraussetzungen, Methoden und Werbung für die Einrichtung eines Streitschlichterprojektes an der Schule
- Methode der Mediation für den schulischen Kontext in Theorie und Praxis
- Klärung von Chancen und Grenzen der Schulstreitschlichtung
- Theorie der Gewaltfreiheit
- Fähigkeit, Streitschlichter so zu trainieren und zu begleiten, dass ihre sozialen Kompetenzen eine sichtbare Erweiterung erfahren.
Die Inhalte der Theorieeinheiten werden durch Rollenspiele und reflektierte Übungen praktisch umgesetzt und eingeübt.

Zusätzliche Informationen

Zugangsvoraussetzung für die Bewerbung ist die Teilnahme an dem Einführungsseminar "Keine Angst vor Konflikten?!".
Es fällt ein Eigenbeitrag in Höhe von 90,- Euro an.
Weitere Termine: 26.09. - 28.09.2018 und 28.11. - 30.11.2018.

Kurs-Nr.

94-838

Zeit

25.–27.06.2018

Leitung

Pfarrerin Claudia Kuchenbauer

Lehrgangsort

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn
Heilsbronn

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte und Lehrkräfte, die das Einführungsseminar "Keine Angst vor Konflikten?!“ besucht haben und eine weitere Qualifikation zum/zur Multiplikator*in für Schulstreitschlichtung wünschen

Kategorie

  • Grundschule
  • Mittelschule
  • Realschule
  • Wirtschaftsschule
  • Gymnasium
  • Förderschulen
  • Berufliche Schulen
  • FOS/BOS

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche MitarbeiterInnen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

" />