Puzzle

"... und seine Werke erzählen mit Freuden"


Kompetent erzählen in Grundschule und KITA (Modul 1)

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

Die Bibel ist ein Buch der Erzählungen. Man weiß, dass weite Teile des Alten als auch des Neuen Testamentes zunächst mündlich tradiert wurden. So wie es die Erzähler antiker Zeiten beabsichtigten, soll die Erzählung die Seele berühren und innere Wahrheiten freilegen. In der Lebenswirklichkeit unserer Schüler*innen kommt hinzu: "Wahrheit" wird nicht mehr "einfach so" geglaubt, sondern hinterfragt, geprüft und probiert. Das bedeutet: benötigt werden Erzählungen, die erlebbar machen, wie Erfahrungen gemacht wurden und Bekenntnisse entstanden.  
Der Kurs befähigt die Teilnehmenden, didaktisch fokussierte Erzählungen zu verfassen sowie biblische Geschichten lebendig und frei zu erzählen.
Neben einer Einführung in die Erzähltheorie werden konkreter Bibeltexte gemeinsam mit methodischen Varianten theologisch erschlossen.
Für das zweite Modul erarbeiten sich die Teilnehmenden eine eigene Erzählung und präsentieren diese im Plenum.

Zusätzliche Informationen

Der Kurs gliedert sich in zwei Module. Teilnehmende, die sich zum ersten Modul anmelden, haben die Möglichkeit ein zweites Modul vom 7.- 8. Februar 2019 anzuschließen.

Kurs-Nr.

95-809

Zeit

22.–24.10.2018

Leitung

Dipl.Rel.päd. (FH) Sabine Keppner
Dr. Martina Steinkühler

Lehrgangsort

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn
Heilsbronn

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte
  • Pädagogische Mitarbeiter*innen in KITAs

Kategorie

  • Grundschule
  • KITA

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche MitarbeiterInnen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

" />