Newsletter

NEWSLETTER
 
der Gymnasialpädagogischen Materialstelle und des Referats Gymnasium
04.03.2021
 
vom GPM-Team am 04.03.2021
 
 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das »Stachelschweinprinzip«, von dem Philosophen Arthur Schopenhauer in einer Parabel entfaltet, wird uns sicher noch in den nächsten Wochen und Monaten beschäftigen. Die Parabel beschreibt, wie mehrere Stachelschweine an einem eiskalten Wintertag um ihr Überleben kämpfen. Ihnen hilft die gegenseitige Wärme und sie kuscheln sich zusammen. Doch die Stacheln pieksen und nach einer Zeit haben die Stachelschweine solche Schmerzen, dass sie auseinanderrücken müssen. Jetzt frieren sie wieder. Erneut müssen sie Nähe und Distanz zueinander austarieren, um ohne zu erfrieren und ohne allzugroße Schmerzen durch die Nacht zu kommen. Immer wieder und immer wieder.

Für Schopenhauer stehen die Stachelschweine für die Menschen – als soziale Wesen und zugleich als Menschen mit abstoßenden (»schlechten«) Charaktereigenschaften.
Heutzutage wird unser Ringen um das rechte Verhältnis von Nähe und Distanz nicht primär angetrieben durch unsere anthropologische Grundausstattung – es ist das Pandemiegeschehen, das uns täglich zum Austarieren von möglicher Nähe und schützender Distanz anhält. Bedenkenloses Zusammensein auf der einen Seite und soziale Kälte drohen auf der anderen Seite. Welcher Spielraum uns innerhalb der Pandemieeinschränkungen zur Verfügung steht und wie er sinnvoll gestaltet werden kann, muss angesichts der wechselnden Herausforderungen täglich neu ausbalanciert werden.

So werden wir mit dem »Stachelschweinprinzip«, dem Halten der Balance zwischen notwendiger Distanz und Sich-doch-nahe-Sein, noch eine Zeitlang beschäftigt sein – sowohl beim Unterrichten wie im Privaten. Dies wird uns jede Menge Kraft und Energie kosten und oft auch eine Portion Phantasie erfordern. Wir werden durch diese Zeit durchkommen – und vielleicht ist Ihnen dabei auch die eine oder andere Information unseres Newsletter hilfreich.

Es grüßt Sie ganz herzlich, im Namen des gesamten GPM-Teams,

Vera Utzschneider


Die Stunde des Monats – März 2021
»Über Mauern«
Im März liefern wir Ihnen einen in verschiedenen Jahrgangsstufen einsetzbaren Beitrag zum Umgang mit Grenzen und Begrenzungen.
Der Lernweg »Über Mauern« greift u. a. Beiträge zum Dritten Jugendwettbewerb 2019 des Instituts beE – bildung evangelisch in Europa auf und wurde von Dr. Jürgen Belz und Carina Harbeuther gemeinsam erarbeitet.

Zugang zu diesem Material erhalten Sie als Abonnent*in in unserem digitalen Angebot und im freien Bereich der DSDM.

Wenn auch Sie einen Lernweg haben, den Sie als »Best Practice« gerne mit anderen teilen möchten, schicken Sie Ihre Idee an uns, die
GPM Materialstelle

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!
Mehr Info...


»KunstStücke« – März 2021
NEU – Digitale Sammlung zur Kunst im Religionsunterricht
Neu im digitalen Angebot der GPM ist unsere digitale Sammlung »KunstStücke« zur Arbeit mit Kunst im RU. Neben einem methodisch-didaktischen Grundlagenartikel finden Sie hier Lernwege, die dazu anregen, ausgehend von einem Objekt der darstellenden oder bildenden Kunst die religiöse Dimension der Wirklichkeit mit Schülerinnen und Schülern erschließen.

Im bewährten Format der »DSDM« gehalten liefern wir Ihnen bis zu viermal jährlich Vorschläge zur Anknüpfung an den Lehrplan, methodische Hinweise und Arbeitsmaterial zum Download. Die »KunstStücke« sind von Kolleg*innen für Kolleg*innen erarbeitet und von Praktiker*innen redaktionell betreut und verantwortet.

Das erste »KunstStück« unserer Autorin Susanne Styrsky greift die Skulptur »Die Gefallene« des Bildhauers Andreas Kuhnlein auf und erarbeitet davon ausgehend ein christliches Verständnis von Identität und Gewissen im Sinne Dietrich Bonhoeffers.

Zugang zu diesem Material erhalten Sie nur als Abonnent*in unserem Angebot »GPM digital«.

Einen kleinen Einblick in die neue Ausgabe erhalten Sie hier.

Wenn auch Sie ein besonderes »KunstStück« im Religionsunterricht verwenden, das Sie mit anderen teilen möchten, schicken Sie Ihre Idee an GPM Materialstelle

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!
Mehr Info...


Zulassung für das Gymnasium
Die neue »BasisBibel«
Die BasisBibel hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine neue Bibelübersetzung in zeitgemäßem Deutsch zu erstellen.
In ihrer Paperback-Ausgabe von 2021 ist sie unter der Zulassungsnummer 409/20-G+/ M+/R+ am 29.01.2021 auch für das Gymnasium zugelassen worden.

Bitte beachten Sie: Sie wird nur in 5er-Packs zum Preis von 75 € verkauft.
Mehr Info...


Neues Standardwerk für Gemeinde und Schule
Das Neue Testament – jüdisch erklärt
Das »Neue Testament – jüdisch erklärt« erscheint erstmals in deutscher Sprache im Oktober 2021. Es zeichnet die historischen Spuren der antijüdisch verzerrten Auslegungen nach und setzt ihnen neue Impulse zu einem vorurteilsfreien Verständnis entgegen. Die Hintergrundinformationen sollen helfen, das Neue Testament besser zu verstehen. Das Buch enthält den Text der aktuellen Lutherübersetzung, den jüdische Fachleute versweise kommentieren.

Interessierte können das Buch zu einem vergünstigten Subskriptionspreis erwerben. Weitere Informationen zu den Konditionen für den vergünstigten Bezug folgen in einem der nächsten Newsletter.

Nähere Auskünfte erhalten Sie vorab auf dem Flyer im Anhang und von der Geschäftsstelle des landeskirchlichen Beauftragten der ELKB für den christlich-jüdischen Dialog:
barbara.gross@elkb.de
Mehr Info...


Wege zu zukunftsoffener Konfessionalität im RU
Konfessionell erziehen in nachkonfessioneller Zeit – Religion im Zeichen dialogisch-dialektischer Ökumene
Traditionelle Kirchlichkeit geht dem Ende entgegen – ist somit auch die konfessio­nelle Erziehung am Ende? Nur in der herkömmlichen Form? Insge­samt? Oder erhält sie angesichts der zunehmenden Herausforderun­gen der Kirchen und ihrer Zukunftsprognosen in neuer Weise Be­deutung?

Antworten auf diese Fragen können nur auf dem Hinter­grund einer gesamtgesellschaftlichen Perspektive gegeben werden.

Die kenntnisreiche Veröffentlichung von Dr. Helmut Anselm geht von der zunehmenden Säkularisierung unserer Gesellschaft aus und fragt nach möglichen praktischen Konsequenzen für den Evangelischen Religionsunterricht in Bayern.
Mehr Info...


Aktuelle Corona-Regelungen fürs Gymnasium
Auf der Website des Referats Gymnasium am RPZ finden Sie die Links zu den kultusministeriellen Schreiben (KMS) für den Unterricht an Gymnasien unter Pandemie-Bedingungen.
Mehr Info...