Newsletter

NEWSLETTER
 
Neues aus dem Referat Grundschule
März 2022
 
von Sabine Keppner - RPZ Heilsbronn am 17. März 2022
 
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
momentan scheint es so als würden die schlimmen Nachrichten und Zeiten in immer kürzeren Abständen über uns hereinbrechen. Die Coronapandemie ist noch nicht zu Ende, da überfällt uns über Nacht die Nachricht von einem Krieg in Europa. Auch wenn wir nicht direkt betroffen sind, lässt uns dieser Krieg doch den Atem stocken. Nie hätten wir gedacht, dass so ein Krieg in Europa noch einmal möglich sein würde. Unserer Gesellschaft scheint es schwer zu fallen mit unvorhergesehenen Krisen, die ins Leben einbrechen, umzugehen. Bisher standen Leistung, Erfolg, Selbstoptimierung, "Wir schaffen das" im Vordergrund. Sowohl die Coronapandemie, als auch der Krieg weisen uns jetzt deutlich in die Schranken. Leid und Krisen, die uns erschüttern, gehören zu unserem menschlichen Leben dazu. Wir dürfen nicht so tun, als könnten wir das ein für alle Mal überwinden. Wir müssen darüber nachdenken, wie wir damit umgehen. Das sehe ich als eine der großen Aufgaben des Religionsunterrichts. Das Christentum ist die einzige Religion, die das Leiden des Menschen ins Zentrum seines Glaubens stellt – anstößig - ja, aber real und notwendig. Die Frage "Warum schweigt Gott zu all dem Leid?" wird umgedreht in dem Schrei Jesu am Kreuz. Sein Schrei verleiht allem menschlichen Schreien über das Leid, das wir Menschen uns gegenseitig antun, eine Stimme. In unserem Kollegium haben wir diese Woche darüber diskutiert, ob unsere "Gott hat uns alle lieb – Jesus liebt dich"-Religionspädagogik am Ende ist. Zumindest kommt sie an ihre Grenzen. Als Christen müssen wir den Finger in die Wunde legen. Wir versammeln uns um das Kreuz, klagen, zweifeln, bitten. Hier kommt Gott uns ganz nahe. Hier dürfen wir darauf vertrauen, dass am Ende die Liebe stärker ist als der Tod.

Bleiben Sie behütet!
Ihre Sabine Keppner
 


RPZ
Materialien zum Thema Krieg in der Ukraine
Aus aktuellem Anlass haben wir eine Themenseite eingerichtet, auf der wir hilfreiche Materialien und Links sammeln.

Viele Lehrkräfte sammeln gerade gemeinschaftlich über die verschiedenen sozialen Netzwerke Materialien zum Krieg in der Ukraine bzw. auch Friedenspädagogik.

Eine große Sammlung findet sich auf der TaskCard von Anja Holm. Diese darf gerne geteilt werden. Eigene Vorschläge und Materialien dürfen dort auch ausdrücklich eingestellt werden.


RPZ GRUNDSCHULREFERAT
Gesprächsangebot
Unserer Gesellschaft scheint es schwer zu fallen mit unvorhergesehenen Krisen, die ins Leben einbrechen, umzugehen. Bisher standen Leistung, Erfolg, Selbstoptimierung, "Wir schaffen das" im Vordergrund. Sowohl die Coronapandemie, als auch der Krieg weisen uns jetzt deutlich in die Schranken.
Wie gehen Sie mit unvorhergesehenen Situationen um, die ins Leben einbrechen? (Wie) Thematisieren Sie das mit Ihren Kindern in der Schule? Aufgrund der aktuellen Situation mache ich in den nächsten vier Wochen jeweils dienstags von 19.00 – 20.00 Uhr ein Gesprächsangebot online. Ich lade Sie ein mit mir über folgende Schwerpunkte ins Gespräch zu kommen:

Dienstag, 22.03.2022: Was macht die Erfahrung des Krieges in Europa mit mir/meinem Glauben?

Dienstag, 29.03.2022: Wie können wir mit Kindern über den Krieg reden?

Dienstag, 05.04.2022: Wie gehen wir mit unvorhersehbaren Ereignissen um, die in unser Leben einbrechen?

Dienstag, 12.04.2022: Wie können wir unvorhersehbare Situationen, die ins Leben einbrechen, mit Kindern im Unterricht thematisieren?

Bitte schreiben Sie mir bei Interesse an einem dieser Gespräche eine E-Mail (sabine.keppner@rpz-heilsbronn.de). Ich werde Ihnen dann den Link zu einer Zoom-Konferenz zusenden.


MEDIENTIPPS
EMZ
Natürlich haben wir im Medienportal auch einiges zu Krieg, Frieden und Flucht. All das finden Sie auf der Startseite des Medienportals.
Speziell empfehlen wir einen Film, den es nur im Medienportal gibt und der es, als Impulsfilm eingesetzt, ermöglicht mit Kindern über den Krieg zu sprechen:

Die Dornenhecke - Mit Kindern über den Krieg sprechen
Florian und Malena spielen immer zusammen am Bach. Doch dann gibt es Krieg, und ihr Bach wird zur Grenze. Florian darf Malena nicht treffen, ja nicht einmal von ihr sprechen, denn sie gehört zur "anderen Seite". Der Trickfilm gibt Kindern die Möglichkeit, Fragen zum Thema Krieg zu stellen. Mit Begleitmaterialien kostenlos im Medienportal.
Weiterlesen...


SPUREN LESEN
Neue Grundschulbibel
Zu dem Schulbuchwerk "Spuren lesen" vom Calwer und Westermann Verlag erscheint demnächst eine Schulbibel. Sie bietet eine neue Herangehensweise zu biblischen Texten, indem Altes und Neues Testament jeweils in eine Rahmengeschichte gestellt werden. Diese Rahmengeschichten machen den Kindern zum einen deutlich, wie und in welchem Zusammenhang die biblischen Texte entstanden sind. Zum anderen regen sie an Fragen zu stellen, Fragen aufzugreifen und gemeinsam darüber nachzudenken. Zu der Bibel wird es umfangreiches Begleitmaterial geben. Wir warten gerade noch auf die Zulassungsnummer und die Druckfertigstellung.
Weiterlesen...

Der Newsletter Grundschule wird herausgegeben von Sabine Keppner, Referat Grundschule, Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn, Abteigasse 7, 91560 Heilsbronn.
E-Mail: sabine.keppner@rpz-heilsbronn.de, Web: grundschule.rpz-heilsbronn.de


Bildnachweis: 1) Abteikirche Loccum, Foto: S. Keppner, 3) Pixabay, 4) © Trollfilm