Orientierungsrahmen für die religiöse Bildung in evang. Kitas

Was bedeutet "religiöse Bildung"? Warum ist sie ein wichtiger Bestandteil der Arbeit in einer evangelischen Kita? Was macht die religiöse Bildung in evangelischen Kitas aus?

Um die religiöse Bildungsarbeit in Kitas inhaltlich und konzeptionell in den Blick zu nehmen, hat der evKITA einen "Orientierungsrahmen für die religiöse Bildung in evangelischen Kitas in Bayern" erarbeitet. Darin finden interessierte Pädagog*innen, Pfarrer*innen oder auch Eltern einen Überblick, was religiöse Bildung in einer evangelischen Kita ausmachen kann und welche Gedanken ihr zugrunde liegen.

Alltagsintegrierte Religionspädagogik wird beschrieben als Teil einer religionssensiblen, inklusiven, vorurteils­bewussten, kokonstruktiven und partizipativen Bildungsarbeit. So setzt religiöse Bildung bei den Erfahrungen der Kinder an und stellt Kinder mit ihren Erfahrungen in den Mittelpunkt. Sie greift auf, was Kinder erleben und fragen und begleitet sie bei der Suche nach Antworten.

Der Orientierungsrahmen will der Reflexion der eigenen Arbeit dienen und kann von unterschiedlichen Kitas mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen ausgestaltet werden.

 

Weitere Informationen und Download

" />