Bausteine, Medien, Materialien

Lernbereich 8.1: Reformation und ihre Auswirkungen auf die Gegenwart


Hier können Sie konkrete Unterrichtsbausteine und Filme kostenlos herunterladen, Podcasts anhören, Links zu lesenswerten Seiten und zu Hintergrundwissen anklicken sowie Rezensionen zu Arbeitshilfen und Büchern lesen.

Illustrierende, kompetenzorientierte Aufgaben

Die Aufgaben wurden von der Arbeitskommission LIS Evangelische Religionslehre, Mittelschule erarbeitet und sind auch direkt beim Fachlehrplan im LehrplanPLUS-Informationssystem (LIS) eingestellt.

Podcasts

Podcast Bayern 2 | radioWissen

  • "Martin Luther - Ein Mönch erschüttert das Abendland"
    "Martin Luther war ein Meister des theologischen Bonmots und der rhetorischen Zuspitzung. Doch wie konnte ein öffentlichkeitsscheuer Augustinermönch aus der deutschen Provinz eine solche Wirkung entfalten?!“
    Geeignet ab Jahrgangsstufe 7 und zur Recherche für Lehrkräfte

Liste mit Podcasts für Lehrkräfte und für den Religionsunterricht

Filme und Videoclips

Glaube und Kirche
Planet Schule, 15 min, 2019
Lydia ist Vikarin. Zu ihrer Ausbildung gehören intensive Auseinandersetzungen mit den Grundsätzen des christlichen Glaubens, besonders mit der Person und der Botschaft von Jesus Christus. Auch die dunklen Seiten des Christentums beschäftigen die angehenden Pfarrer. Das Christentum hat im Lauf seiner Geschichte in vielen Regionen der Welt immer wieder Krieg, Gewalt und Schrecken verbreitet. Aaron, Lydias Kollege, will gerade deswegen mit der christlichen Botschaft von Frieden und Gerechtigkeit die Menschen erreichen.

Kirche und Klöster im Mittelalter
Dokumentarfilm, 12 min, 2020
Ihre Macht schien grenzenlos zu sein. Ihr Einfluss auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft kaum messbar. Ihr Anspruch nicht geringer als von Gott gegeben. Die katholische Kirche prägte in steter Auseinandersetzung mit dem Kaiser das europäische Mittelalter in hohem Maße. Einen zentralen Ort der Machtausübung stellten dabei die Klöster dar.

Triff Martin Luther
Dokumentarfilm, 25 min, 2017
Die Reporterin Amy springt als Zeitreisende zwischen Originalschauplätzen heute und vor 500 Jahren hin und her, spricht mit Expert*innen – und natürlich auch mit „Luther“. Der Film schlägt Brücken zwischen der heutigen Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen und den Geschehnissen zur Zeit der Reformation.

Martin Luther: Glaubenszeuge mit allen Zweifeln
Dokumentarfilm, 16 min, 2018
500 Jahre nach der Reformation sind manche von Luthers Zweifeln schwer nachvollziehbar. Was kann uns seine Auseinandersetzung heute sagen? Der Film zeichnet eines der zentralen Ereignisse in Martin Luthers Leben nach, das berühmte Turmerlebnis. 

Links

  • Stutzen, nachdenken, diskutieren
    Zum Reformationsjubiläum 2017 wurden farbige Plakate mit pfiffigen Fragen für die Anbringung an Bauzäunen gestaltet. Sie lassen sich auch als Impulse im Religionsunterricht verwenden.
    Zum Download, Stichwort "Bauzaunbanner"

Arbeitshilfen und Buchtipps

  • Themenheft "Martin Luther"
    Reihe: EinFach Religion – Interpretationen, Unterrichtsmodell; erarbeitet von Ingo Baldermann, Astrid Greve, 7.-12. Schuljahr, Bildungshaus Schulbuchverlage 2017, 25,00 €, ISBN 978-3-14-053622-6
    Das Themenheft bietet zehn Bausteine rund um Martin Luther und die Reformation an. Eine grundlegende Sachanalyse und eine sehr anschauliche Übersicht führen in die Bausteine ein. Diese sind für unterschiedliche Jahrgangs- und Niveaustufen konzipiert, nicht alle eignen sich für die Mittelschule. Die anspruchsvolleren Bausteine und Texte können jedoch der Lehrkraft für die eigene Befassung mit den Fragestellungen und Themen dienen.
    Die Bausteine bieten ein breites thematisches und methodisches Spektrum. Baustein 1 "Spurensuche: Wer ist Junker Jörg?" wird als "kriminalistische Spurensuche" (S. 21) dargeboten. Baustein 2 nimmt Bezug auf Jan Hus, Baustein 4 stellt den Bildersturm, die Hintergründe und Luthers Haltung dazu in den Fokus. Auch Entwürfe, die für die Oberstufe gedacht sind, bieten das eine und andere Arbeitsblatt, das unabhängig von der Jahrgangsstufe eingesetzt werden kann, wie z. B. Arbeitsblatt 27 "Fragen: Zwischen Enge und Freiheit".
    In Baustein 8 "Auf den Spuren der Frauen der Reformation" erleichtern gute Erzählungen eine Begegnung mit Katharina von Bora. Die theologischen Bausteine sind recht anspruchsvoll und eher nur für M-Klassen geeignet. 
    Insgesamt sind die ausführlichen Sachanalysen und methodischen Kommentare, die jeden Baustein einleiten, sehr hilfreich und anregend. Es wird Aufgabe der Lehrkraft bleiben, aus den Anregungen der Arbeitshilfe diejenigen zu filtern und zu verändern, die für die konkrete Klasse angemessen sind.
  • Hier stehe ich, es war ganz anders - Irrtümer über Luther
    Malessa, Andreas, Holzgerlingen, SCM-Verlag, 2015², 7. Auflage 2017, gebunden, 188 S., ISBN 978-3-7751-5610-3
    "Ich habe mich auf der Straße, unter Schülern und Lehrern, … bei Freunden und Kollegen umgehört, was sie über Martin Luther und die Reformation wissen. Und bin auf Heldenlegenden, Horrorgeschichten, richtig falsche Zitate, vor allem aber auf viele kleine Halbwahrheiten und lustige Irrtümer gestoßen. Die hab ich mir notiert. Und mit denen – und ihrer Beantwortung – würde ich Sie gerne anspruchsvoll unterhalten und erheitern." (S. 7/8) Dieses Versprechen aus dem Vorwort löst Andreas Malessa, Theologe und Journalist, ein. In einem lockeren Schreibstil geht er allseits bekannten Zitaten und Behauptungen über Luther nach. Dass die Thesen nicht angenagelt wurden, hat sich herumgesprochen, aber wie war es stattdessen? Wie kam es, dass 1944 Pfarrer Karl Lotz aus Hessen Luther den Spruch vom Weltuntergang und Apfelbäumchen zuschrieb und dieses vermeintliche Zitat gerade im 20. Jahrhundert so berühmt wurde? Wie war das mit der Flucht der Nonnen im Heringsfass und mit den amtlich bestellten Zuschauern beim ersten ehelichen Geschlechtsverkehr von Martin und Katharina? Malessa gibt einen guten Einblick in die Zeitgeschichte und in die Gesellschaft vor 500 Jahren. Gelungen finde ich auch seine Bezüge auf unsere Zeit. Für sein Buch und die Überprüfung der Lutherzitate hat Malessa auf Sekundärliteratur zurückgegriffen. Das Buch unterhält, es informiert und macht Lust, das Thema Luther und Reformation im Religionsunterricht mit mehr Amüsement und weniger protestantischer Pflicht anzugehen. Ich habe schon Ideen: eine Erzählung über das Heiraten damals, ein szenisches Spiel zum Ringen um die richtigen Worte bei der Übersetzung der Bibel, ein Quiz zu "Von Luther oder wem? – Irrtum und Wahrheit". Und leider: Unser liebstes Lutherwort "Hier stehe ich, ich kann nicht anders." ist amtlich nie protokolliert worden.
  • Kirchengeschichten für Neugierige - Das kleine Handbuch großer Ereignisse
    Fabian Vogt; Evangelische Verlagsanstalt Leipzig, 2013, 3. Auflage 2016, 18 Seiten, ISBN: 978-3-374-03154-2

    So macht Kirchengeschichte Spaß: frech erzählt, angereichert mit theologischen Fragestellungen, hineingetragen in unsere Zeit. Eigentlich wollte ich erst mal nur in das Taschenbuch hineinblättern, und dann hab ich gelesen und gelesen.
    Neugierig machen bereits die Überschriften zu den zehn ausgewählten Epochen wie "Flüsterpropaganda - Die Erfolgsgeschichte der Urgemeinde", "Eine Heidenarbeit - Die Geheimnisse der Germanenmission", "Glaub doch, was du willst - Der Schock der Aufklärung". Im einführenden Kapitel wird an Beispielen wie "Bewahren versus Erneuern" oder "Beten versus Handeln" erläutert, dass Kirchengeschichte aufregende dynamische Entwicklungen nimmt im ständigen Wechsel von Aktion und Reaktion und manche Diskussionen die Jahrhunderte überdauern. Geschrieben hat Fabian Vogt, der Theologie, Germanistik und Gesang studiert hat, das Buch für „all diejenigen, die Lust auf einen charmanten Überblick haben, der es ihnen ermöglicht, in Zukunft die wesentlichen geschichtlichen Entwicklungen besser einordnen zu können und die großen gesellschaftlichen Epochen mit ihren jeweiligen Grundfragen zu kennen." (S. 11/12) Und - so möchte ich ergänzen - für all diejenigen, die bisher nicht so recht wussten, ob und wie im Religionsunterricht Kirchengeschichte lebendig und relevant werden kann. Schade nur, dass wegen fehlender Quellenangaben und Literaturhinweise die Neugier auf mehr Informationen und weitere Werke des Autors nicht befriedigt wird. Ansonsten eine sehr kurzweilige, empfehlenswerte Lektüre.

" />