Puzzle

"Das Kreuz mit dem Kreuz"


Eine theologische und religionspädagogische Spurensuche

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

Das Kreuz: Marterwerkzeug der Römer, untrennbar mit dem Opfertod Jesu verbunden - und trotzdem zum Hoffnungszeichen geworden. Das zentrale Symbol der Christen ist mehr als ambivalent. Der Gedanke vom Opfertod Jesu irritiert heute eher, als dass er tröstet. Der Kurs möchte anregen, die Passion Jesu sowie das Kreuz als zentrales christliches Symbol neu in den Blick zu nehmen.
Die Teilnehmenden reflektieren im Kurs ihr eigenes Verständnis von Kreuz und Passion. Gemeinsam mit einem Theologen erschließen sie sich dazu neue Zugänge in den Evangelien. Über die Methode des Bibliodramas nähern sie sich dem Kreuz einmal ganz anders und diskutieren religionspädagogische und theologische Konsequenzen für die eigene Unterrichtspraxis.

Kurs-Nr.

96-820

Zeit

08.–10.04.2019

Leitung

Dipl.Rel.päd. (FH) Sabine Keppner
Dipl.Rel.päd. (FH) Bernd Paulus

Lehrgangsort

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn
Heilsbronn

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte

Kategorie

  • Grundschule
  • Mittelschule
  • Förderschulen

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche MitarbeiterInnen mit dem amtlichen Formular B.

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

" />