Puzzle

Schulleitung an bayerischen Gymnasien


Führungskultur entwickeln und gestalten - auch aus protestantischer Perspektive

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

Die Fortbildung lässt Raum und Zeit zum Erfahrungsaustausch und zur Reflexion von Fragen, die sich im Zusammenhang von gymnasialer Schulleitung und dem Arbeiten im (Lehrer-)Team ergeben und bietet ausreichend Raum für die kollegiale Beratung. Im Rahmen der Tagung werden anstehende schulpädagogische Fragen und Themen aufgegriffen und gemeinsam bedacht.
Allem voran geht es darum, wie für eine "gute Schule" wesentliche Werte gefunden und entsprechende Haltungen eingeübt werden können. Im Mittelpunkt steht der - nicht nur aus protestantischer Perspektive - im-perfekte Mensch. Die Fortbildung beschäftigt sich mit der Frage, wie im Schulleben eine ertragreiche Fehlerkultur ermöglicht und etabliert werden kann.
Das Religionspädagogische Zentrum Heilsbronn ist ein weltoffener christlicher Bildungsort und bildet mit seinem klösterlich-beschaulichen Ambiente den Hintergrund, auf dem Werte bedacht und die eigene innere Kraft gestärkt werden können

Zusätzliche Informationen

Es fällt ein Eigenbeitrag in Höhe von 50,00 Euro an.
Die Tagung wird im Rahmen der Führungskräftequalifizierung (Modul C) anerkannt.

Kurs-Nr.

103-815

Zeit

08.–10.11.2022

Leitung

OStDin Tabea-Stephanie Amtmann
N. N.

Lehrgangsort

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn
Heilsbronn

Zielgruppen

  • Schulleiter*innen und deren Stellvertretungen

Kategorie

  • Gymnasium

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche Mitarbeiter*innen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

" />