Puzzle

Schwierige Situationen meistern mit Sozialkompetenz im Religionsunterricht und Schulalltag an weiterführenden Schulen

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

In Unterricht und Schulalltag kommt es regelmäßig zu Situationen, die Lehrkräfte wie Schüler*innen in ihrem sozialen Umgang sehr fordern. Speziell an Religionslehrkräfte wird hier oft ein besonders hoher Anspruch gestellt. Um damit möglichst gewinnbringend für alle Beteiligten umgehen zu können, ist eine hohe Sozialkompetenz sehr wichtig.
Bei dieser Fortbildung wird das Thema prozessorientiert und unter Einbeziehung der Erfahrungen aus der Gruppe bearbeitet. Als Leitfrage dient dabei: "Wie kann ich als Lehrer*in meine eigene Sozialkompetenz ausbauen und speziell im RU, aber auch im gesamten Schulalltag professionell und gewinnbringend einsetzen?“
Methodisch orientieren wir uns dazu am Konzept von Prof. Barbara Jürgens (TU Braunschweig), bei dem anhand von vielen praktischen Situationen geübt und erfahren werden kann, wie dienliche Kommunikation besonders auch in schwierigen Situationen (z. B. bei Konflikten, U-Störungen, etc.) aussieht.

Kurs-Nr.

102-842

Zeit

25.–27.07.2022

Leitung

BerR Martin Westermeier

Lehrgangsort

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn
Heilsbronn

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte

Kategorie

  • Mittelschule
  • Realschule
  • Berufliche Schulen
  • FOS/BOS
  • Wirtschaftsschule

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche Mitarbeiter*innen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

" />