KonApp - die App für Konfis

Die KonApp ist da!

KonApp, eine neue App für Konfirmandinnen und Konfirmanden, ist jetzt bei der Deutschen Bibelgesellschaft erschienen. Die App soll Jugendliche durch die Konfi-Zeit begleiten. Dazu dienen unter anderem der Zugang zu unterschiedlichen Bibelausgaben, eine Tagebuchfunktion und die Möglichkeit zur Kommunikation in der eigenen Konfi-Gruppe. Das Programm ist in den entsprechenden Online-Stores für Smartphones mit dem iOS- oder Android-Betriebssystem erhältlich.

Die Lutherbibel 2017 sowie das Neue Testament und die Psalmen der BasisBibel sind als Bibeltexte in die App integriert. In einem persönlichen Tagebuch können die Jugendlichen eigene Gedanken, Bilder, Videos, Bibelstellen speichern. Ein Gruppenfeed ermöglicht die Kommunikation zwischen Gruppenleitung und Gruppe sowie innerhalb der Gruppe. Dort können, wie im Tagebuch, Textbeiträge, Fotos, Videos und Bibelstellen geteilt werden. Außerdem können über den Gruppenfeed Aufgaben und Umfragen gestellt sowie Termine weitergegeben werden. Darüber hinaus sind in der App wichtige Grundtexte des Glaubens enthalten.

Auftraggeber für die App ist die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), gefördert wird sie auch von evangelischen Landeskirchen. An der Entwicklung waren außerdem Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Pädagogisch-Theologischen Institute (ALPIKA) beteiligt. In den evangelischen Landeskirchen werden jährlich rund 180.000 Jugendliche konfirmiert. Interesse an der KonApp haben inzwischen auch Gemeinden aus Österreich und der Schweiz sowie deutsche Freikirchen bekundet. Die App wird zunächst kostenlos eingeführt.

Gemeinsame Pressemitteilung der EKD und der Deutschen Bibelgesellschaft

Aktuelle Informationen und Anmeldung

Vorübergehend benötigen Sie bei der Anmeldung einer Gruppe noch die Unterstützung der Deutschen Bibelgesellschaft:
konapp[at]dbg.de

Grundlegende Informationen (PPT-Präsentation)

Diese PowerPoint-Präsentation können Sie z.B. bei Konfirmandenelternabenden oder für die Information des Kirchenvorstands verwenden.

" />