Puzzle

Privilegiert, diskriminiert oder beides?


"Verantworte dein Tun und Lassen!" (TZI-Persönlichkeitskurs)

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

In Schule, Kirche, Gesellschaft, in unserem Lebensumfeld sind wir mit Diskriminierungen und Privilegien konfrontiert: Meine Hautfarbe, mein Geschlecht, meine Nationalität, meine sexuelle Orientierung, meine Religionszugehörigkeit, mein Aussehen und meine Herkunftsfamilie beeinflussen meine beruflichen und gesellschaftlichen Möglichkeiten. Wenn ich z. B. in einem schulischen oder kirchlichen Beruf stehe, erfahre ich auch als Zeugin und Zeuge Diskriminierungsprozesse bei anderen in der Klasse oder Kirchengemeinde. Was tun?
"Check your privileges!" ist ein Weckruf aus der Frauen- und Black-Lives-Matter-Bewegung. 
In diesem Kurs prüfen wir unsere Privilegien und Diskriminierungen. Wir untersuchen, wie wir damit in unserer Biografie umgegangen sind und welche Wirkungen sie in unserem Leben und im beruflichen Alltag hatten und haben. "Verantworte dein Tun und Lassen!" (Ruth Cohn) Was bedeuten Privilegien für mich? Fordern sie Zurückhaltung, meine Achtsamkeit, meinen Aktivismus? Was will ich unternehmen, wenn ich und andere Unterdrückung und Ausgrenzung erfahren? Im Kurs setzen wir uns mit dem eigenen Erleben, mit Aussagen von Ruth Cohn, Paolo Freire und anderen Denker*innen sowie mit biblisch-theologischen Texten auseinander. Wir lassen uns inspirieren und loten unsere Verantwortung und Handlungsspielräume aus.

Zusätzliche Informationen

Kooperation mit dem Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit in Josefstal e. V. und der Evangelischen Schulstiftung in Bayern.

David Keel, Rebstein (Schweiz), ist Lehrbeauftragter für TZI, Supervisor und Erwachsenenbildner.
Der Kurs kann als Persönlichkeitskurs für die TZI-Ausbildung angerechnet werden.

Es fällt ein Eigenbeitrag von 95,00 Euro Kursgebühr an.
Für alle Teilnehmenden, die nicht an staatlichen Schulen in Bayern Unterricht erteilen, entstehen zusätzlich zum Eigenbeitrag (95,00 Euro) Kosten für Unterkunft und Verpflegung in Höhe von ca. 260,00 Euro.
Falls Sie keine Lehrkraft sind, melden Sie sich bitte über das Formblatt B an.

Kurs-Nr.

106-825

Zeit

13.–17.05.2024

Leitung

Dipl.Rel.päd. (FH) Gerda Gertz
Referent David Keel

Lehrgangsort

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn
Heilsbronn

Zielgruppen

  • Lehrkräfte
  • Religionslehrkräfte
  • Schulpsycholog*innen
  • Beratungslehrkräfte
  • Mitarbeitende in der Jugend-, Gemeinde- und Bildungsarbeit

Kategorie

  • Themenzentrierte Interaktion (TZI)
  • Grundschule
  • Mittelschule
  • Realschule
  • Wirtschaftsschule
  • Förderschulen
  • Berufs- und Berufsfachschulen
  • Berufliche Oberschulen (FOS/BOS)
  • Gymnasium

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche Mitarbeiter*innen mit dem amtlichen Formular B.

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

" />