Tagungshaus

 

Die "Neue Abtei" ist eine modern ausgestattete Tagungs- und Fortbildungsstätte mit besonderer Atmosphäre.

Haupteingang RPZ Heilsbronn

Tagungsstättenbetrieb ausgesetzt

Bis zum 2. Juli 2021 ist das RPZ als Tagungsstätte geschlossen. Es finden keine Präsenzveranstaltungen des Instituts für Lehrerfortbildung statt.

Weiterlesen
Brunnen vor dem Speisesaal

Gästehaus und Verpflegung

Die angenehme Atmosphäre unserer Gästezimmer, unsere gute Küche sowie der freundliche Service können Ihren Aufenthalt zu einem besonderen Erlebnis machen.

Weiterlesen
Münsterplatz mit Brunnen

Freizeit

Erkunden Sie die fränkische Münsterstadt Heilsbronn oder machen Sie Ausflüge in die nähere Umgebung.

Weiterlesen
Haupteingang RPZ Heilsbronn

Tagen in der Neuen Abtei

Das Religionspädagogische Zentrum Heilsbronn ist ein Tagungsort für Leib, Geist und Seele. Hier sind Geschichte und Gegenwart lebendig verbunden.

Weiterlesen
Tagungsraum Schopper

Tagungsräume

Informieren Sie sich über Größe und Ausstattung unserer Tagungs- und Gruppenräume.

Weiterlesen
Blick auf die Terrasse des RPZ Heilsbronn

Freundes- und Förderkreis

Kolleginnen und Kollegen treffen, Freundschaften pflegen, das RPZ fördern - werden Sie Mitglied im Freundes- und Förderkreis für das RPZ Heilsbronn!

Weiterlesen

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, um Informationen über unsere aktuellen Angebote und Tagungspreise zu erhalten. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und beraten Sie gerne persönlich.

Ihre Ansprechpartner*innen:
André Müller / Andrea Ranz / Ulrike Rammensee

Tel: 09872 / 509-0 oder -145
Fax: 09872 / 509-114
E-Mail: rezeption[at]rpz-heilsbronn.de

 

Hygienekonzept


Unser Hygienekonzept zum Schutz vor Ansteckungen mit dem Corona Virus können Sie hier herunterladen (pdf-Datei).

.

Kunstführer "Die Neue Abtei"

Der Kunstführer mit einem Überblick über die Geschichte des RPZ sowie die Räumlichkeiten der Neuen Abtei ist in unserem Online-Shop erhältlich.

Zum Online-Shop

Mit dem Auto

Von der Autobahn:
A6 Autobahnabfahrt Neuendettelsau - links abbiegen in Richtung Heilsbronn - im Ort vorbei an der katholischen Kirche, danach die erste Straße rechts abbiegen Richtung "Stadtmitte/Rathaus" - dann gleich wieder links ("Hauptstraße") und geradeaus durchs südliche Stadttor - danach die erste Straße rechts, die leicht abwärts führt, nehmen ("Münsterplatz"/"Zur Abteigasse") - Sie fahren jetzt um das Münster herum direkt auf das RPZ zu.

Von der Bundesstraße:
Auf der Bundesstraße B 14 von Nürnberg kommend - Abfahrt Heilsbronn-Ost - rechts abbiegen in Richtung Heilsbronn - im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nehmen ("Stadtmitte") - der Vorfahrtsstraße folgen bis zur Ampelkreuzung - hier links abbiegen Richtung "Stadtmitte/Münster/Religionspädagogisches Zentrum" - durch das nördliche Stadttor - am Marktplatz vorbei - nach ca. 300m links abbiegen und um das Münster herum zum RPZ fahren.

Hinweis: Wenn Sie ein Navigationsgerät verwenden, geben Sie als Zieladresse "Münsterplatz" (statt "Abteigasse 7") ein! Dann werden Sie direkt zum RPZ geleitet.

Mit der Bahn

Heilsbronn liegt günstig an der Bahn-, S-Bahnlinie (S 4) Nürnberg - Ansbach. Der Fußweg vom Bahnhof aus beträgt ca. 15 Minuten.

Wegbeschreibung:
Sie folgen vom Bahnhofsplatz dem Hinweisschild "Stadtmitte/Münster/Religionspädagogisches Zentrum" geradeaus in die Bahnhofstraße und bleiben auf dieser bis zur Ampelkreuzung - jetzt halbrechts über die Ampel (dem Schild "Religionspädagogisches Zentrum" folgen) - das nördliche Stadttor passieren und am Marktplatz links in die Abteigasse einbiegen.

Stadtplan

Schnell orientiert - hier finden Sie einen Stadtplan von Heilsbronn.

Taxi-Ruf

Telefon: 09872 / 7766 

Ursula Jüngst: und hätten der Liebe nicht

Ausstellung im Münster und im Religionspädagogischen Zentrum Heilsbronn
Juni bis September 2021

Die Malerin Ursula Jüngst lebt in Nürnberg und Barcelona. Bereits während der Ostertage kommen Arbeiten von ihr in den Angeboten der Kirchengemeinde Heilsbronn vor. Besonders interessant werden dann in der Ausstellung im Sommer ihre großformatigen Arbeiten im sakralen Raum.
Über ihr Arbeiten sagt die Künstlerin: "Zu malen, ist für mich die Möglichkeit, über die Welt nachzudenken. Neues zu entdecken und zu erfahren, zu erinnern und zu klären. Zu versuchen, dem Sein auf den Grund zu gehen. Das Bild entwickelt sich im Gespräch zwischen den Farben, dem Farbträger und mir.“ (Aus: Ursula Jüngst, Der Pinselstrich als Weltformel, modo Verlag GmbH, Freiburg i. Br., 2019, S. 26).

Wir laden bereits jetzt herzlich ein zur Vernissage am 16. Mai 2021 um 11.00 Uhr im Münster Heilsbronn!

 

Mehr zum KunstRaumHeilsbronn

Rückblick auf vergangene Ausstellungen

" />